Fahrradstraße mit Bus – Planung 2023 für die Lehrter Straße

Am 22. April 2022 traf der Betroffenenrat Lehrter Straße zusammen mit interessierten Anwohnenden die Bezirksstadträtin für Ordnung, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Dr. Almut Neumann, vor Ort in der Lehrter Straße um sich über Möglichkeiten zur wirksamen Verkehrsberuhigung mit Durchfahrtbeschränkung auszutauschen. Sie erklärte, dass Diagonalsperren oder ähnliche Instrumente für Kiezblocks in der Lehrter Straße nicht anwendbar seien, auch ein oder mehrere versenkbare Poller angesichts des gewünschten Busverkehrs und der notwendigen Durchfahrt für Polizei-, Rettungs- und Entsorgungsfahrzeuge keine funktonierende Lösung bieten würden.

Deshalb plant der Bezirk Mitte als Maßnahme für 2023 die Einführung einer Fahrradstraße mit Bus, die es so bisher noch nicht gibt. Schilder „Anlieger frei“ werden aufgestellt. Hier ein Link zu dem Maßnahmenpaket für die Verkehrswende zur Priorisierung der Radverkehrsmaßnahmen (Präsentation über die Tagesordnung des Ausschuss für Verkehr und Ordnung am 30.März 2022).

Die Planung dafür soll Anfang 2023 begonnen werden. Weitere Einzelheiten aus dem Gespräch über die Lehrter Straße sind im Betroffenenratsprotokoll vom 3. Mai 2022 zu finden, wie z.B. die Einigung zwischen dem Bezirk Mitte und der Groth Gruppe über eine Lieferzone für Edeka sowie eine zukünftige Querung vom Platz zum Poststadioneingang, Ballfangnetz an der Brandwand der Lehrter Straße 30 oder zusätzliche Tischtennisplatten für den Klara-Franke-Spielplatz. Mit der Umsetzung der Fahrradstraße sei 2023/24 zu rechnen.

Diese Planung wurde grundsätzlich begrüßt, aber natürlich muss dann auch kontrolliert werden, dass nur Anwohnende in die Lehrter Straße einfahren.